Referenzwaage und
Wägeterminal mit Absolutwert-Darstellung

Bogenzählwaage an BUSCH Bogenrüttler

zur genauen Mengenangabe von Druckbogen -
integriert in den Rüttelprozess

Der Einsatz einer Bogenzählwaage empfiehlt sich zur Herstellung von Schneidlagen mit jeweils gleicher Blattanzahl.


Funktion

Zur Ermittlung des jeweiligen Bogen-Einzelgewichtes wird eine abgezählte Menge von Bogen auf der Referenzwaage ausgewogen. Die Stückzahl wird am Bedienteil eingegeben.

Diese Angaben vergleicht der Rechner mit dem auf dem Bogenrüttler befindlichen Gesamt-Papiergewicht, ermittelt von den Wägezellen. Durch das Referenzgewicht wird die Bogenanzahl präzise errechnet. In der Regel beträgt die Genauigkeit ca. +/-  1 Bogen.

Eine direkte Datenübertragung an übergeordnete Systeme ist dank eines Ethernetanschlusses möglich.


Komponenten

Lastaufnehmer mit Messzellen
Installiert unter dem Bogenrüttler zur Aufnahme der jeweils aufgelegten Bogengewichte/Bogenanzahlen.

Referenzwaage
Installiert auf dem Standfuss neben dem Bogenrüttler. Die Waage ermittelt das Referenzgewicht eines Bogens durch Einlage von 5-10 Bogen.

Wägeterminal
Installiert auf dem Standfuß neben dem Bogenrüttler, mit 5.7'' LED-Display für Anzeige der Bogenanzahl als Absolut- oder Differenzwert.
Wiegegenauigkeit: 10 g
Ethernetanschluss für Datenübertragung an übergeordnete Systeme

     
 

 

Standsäule mit Wägeterminal und Referenzwaage Differenzwert-Darstellung Lastaufnehmer mit Messzelle
unter dem Bogenrüttler
     
     
© Schneider Senator. All rights reserved.
Datenschutz Impressum