Das neue Gesicht von Schneider Senator

Buchholz.Der Countdown läuft: Vom 03. bis zum 16. Mai 2012 werden in Düsseldorf wieder Trends gesetzt und alle Innovationen der Print- und Mediabranche präsentiert. Schneider Senator stellt in diesem Jahr erstmals auf einer gemeinsamen Fläche mit seinem Stammhaus Gerhard Busch GmbH aus.

Dieses Jahr finden Sie unseren Messestand in Halle 13 Stand A37, direkt am Eingang Ost.

Dies soll ein kleiner Vorgeschmack auf die Messe-Neuheiten sein:

"Premiere mit neuem Steuermann"

Ein namhaftes Unternehmen wurde mit der Entwicklung einer neuen Maschinensteuerung beauftragt, die auf der drupa nun erstmals dem Fachpublikum vorgestellt wird. Der Bediener wird in den neuen Schneider Senator Maschinen immer einem vergrößerten Farbbildschirm mit Touch-Screen vorfinden. Dahinter verbirgt sich eine äußerst bedienerfreundliche neue Technik, ein Industrie-Computer für den rauen industrieellen Einsatz hervorragend geeignet. Die Steuerung wird mittels sprachenunabhängiger, grafischer Elemente gewohnt intuitiv zu bedienen sein. Unter anderem zur Datenspeicherung gehören natürlich ein USB-Anschluss und der Netzwerkanschluss zum Standard. Es wird zwei Varianten geben, ein Basismodell für die Schnittbreiten 78 und 92cm und die Profi-Variante ab 115cm Schnittbreite, die auch weitere Anbindungen wie TrimmMaster, Roboload und andere Peripheriegeräte steuern kann.

"Roboload"

Schneider Senator zeigt mit dem Roboload seine einzigartige Lösung für effiziente und automatische Bogenrüttlerbeladung. Die von Schneider Senator präsentierte Lösung ist durch seinen Industrie-Roboter nicht vergleichbar mit anderen auf dem Markt befindlichen Technologien.

Das weiterentwickelte System wird in Verbindung mit einer Senator S-Line 137H mit ASL vorgeführt. Das Bogentransportsystem BTS mit Pufferplatz sorgt für einen optimalen Materialfluss. Das BTS System wird bereits von der neuen Maschinensteuerung geführt, dadurch entfällt ein gesondertes Bedienpanel!  Die Entladung der Schneidanlage erfolgt über einen Rückstapler Typ 0559, ausgelegt für ein maximales Papierformat von 720 x 1040 mm.

Die SENATOR S-Line 137 H verfügt über die neue High-End-Steuerung. Diese ist selbstverständlich JDF-fähig, so dass optional die automatische Generierung von Schneidprogrammen aus Vorstufendaten möglich ist.

     
 

Rationell im Halbformat

Eine typische Anwendung für das beliebte Halbformat zeigt die ausgestellte
E-Line 92 Schneidanlage mit der neuen Generation Peripheriegeräte aus dem Hause BUSCH. Der neue Stapelheber HL85 ist eine Neukonstruktion, die auch den Spänetrichter mit Förderband SF110/50 PT für die Entsorgung der Schneidabfälle und den Zufuhrbündler am Ende dieser Anlage stellt.

Die E-Line 78/92 bekommen neben der neuen Steuerung auch eine Messerwechselkurbel an der Vorderseite sowie neue Messerwechselvorrichtung. Der Pressdruck kann zukünftig auf Augenhöhe justiert werden. Zur Schnittauslösung kommen neue Schneidtasten zum Einsatz. Die neue Sattelverstellung sitzt nun zwischen den Schneidtasten, optional wird ein neues Multifunktionshandrad vorgestellt, dass zwei Sattelgeschwindigkeiten ermöglicht. Die aufklappbare Hintertischabdeckung wird zum Standard.

Alles was geht

Die Senator S-Line 115 H im Mittelpunkt des Messestandes zeigt eine Schneidemaschine in exklusiver Vollausstattung mit diversen Optionen, die Schneider Senator liefert, wie z.B. TrimmMaster, Dreh- und Neigesattel sowie einen Niederhalter.

Bei der Peripherie dieser Anlage handelt es sich wiederum um Neukonstruktionen aus dem Hause BUSCH. Die Beladung der Schneidanlage erfolgt über den neuen Stapelheber HL125, ausgelegt für ein maximales Papierformat von 720 x 1050mm. Der Bogenrüttler BR-A 115 liefert das gerüttelte und entlüftete Schneidgut für die S-Line 115H Schneidemaschine. Über den sich öffnenden Schneidemaschinentisch TrimmMaster werden Schneidreste auf ein darunterliegendes Förderband abtransportiert. Die Entsorgung über Förderbänder sowie der Mehrfachbündler am Ende dieser Anlage werden von Firma BUSCH gestellt.

Weiterhin wird die neue überarbeitete E-Line 78 mit der neuen Basis-Maschinensteuerung in Aktion zu sehen sein, genauso wie die neue Press-Station als stand-alone Lösung an einem Lufttisch.


Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Mr. Christian Behn
Sales Manager
Tel.: +49 (0)40-769159-23
E-Mail


> zurück zur Newsübersicht